Inklusion an unserer Schule

Sozialarbeit im Bereich inklusive Bildung an der Heinrich-Böll Gesamtschule

„Weil wir unsere Vielfalt nutzen, sind wir mehr“

Bild: Stiftung LFA

Wer wir sind?
Wir, sind Aneta Lehmann und Florian Dallmann und bilden das SozialarbeiterInnen-Team im Bereich Inklusion an der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Unsere Zuständigkeit richtet sich nach unseren Standorten.
Ich, Florian Dallmann, bin an unserer Zweigstelle in Königshardt zuständig. Ich habe Soziale Arbeit studiert und bin ausgebildet als Trainer für Systemisches Anti-Gewalt-Training.

Standort: Auf der Haardt 3, 46147 Oberhausen
Telefon: 0178-1652295Büro: K 304
Email:florian.dallmann@hbg-oberhausen.schulserver.de

Ich, Aneta Lehmann, bin an unseren Standort in Schmachtendorf zuständig.
Ich habe Soziale Arbeit studiert und bin i.A. zur Schulmediatorin.
Standort:Schmachtendorfer Str. 165, 46147 Oberhausen
Telefon:(0208)-6252343 Büro: E103

Email:aneta.lehmann@hbg-oberhausen.schulserver.de
oder:aneta.lehmann@oberhausen.de

Da wir direkt in der Schule sind, haben alle SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern die Möglichkeit uns schnell zu kontaktieren.

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 7.30 bis 16.00 Uhr in der Schule erreichbar.

Was bedeutet Inklusion an unserer Schule?

Wir betreuen, begleiten und fördern unsere SchülerInnen im Gemeinsamen Lernen. Mit unserer pädagogischen Arbeit wollen wir einzelne SchülerInnen individuell fördern um deren besonderen Bedürfnissen gerecht zu werden. Dabei stehen wir im engen Austausch mit Eltern und arbeiten Seite an Seite mit den Lehrkräften und den weiteren Fachkräften der Heinrich-Böll-Gesamtschule zusammen. Unsere Tätigkeit beinhaltet eine enge Zusammenarbeit und regelmäßigen Austausch mit unseren Sonderpädagoginnen Frau Oesterdiekhoff und Frau Ruelmann.

Wichtige Schwerpunkte unserer Arbeit:

• unterstützender Einsatz im Unterricht
• Beobachtung der InklusionsschülerInnen im Unterricht
• Mitwirkung bei der Planung und Durchführung gezielter Fördermaßnahmen
• Unterstützung der Lehrkräfte bei der Elterninformation und Elternberatung
• Praktikumsbetreuung
• Unterstützung der beruflichen Orientierung
• Mitarbeit bei der Bereitstellung von Lernmaterialien, die dem Lernstand und den Fertigkeiten der InklusionsschülerInnen entsprechen
• Vorbereitung und Durchführung des täglichen Angebots „Lerncafe“

Die besonderen Schwerpunkte unserer Arbeit sind das „Begleiten im Unterricht“ und das „Lerncafe“. Während der Unterrichtsbegleitung bieten wir unseren SchülerInnen die Möglichkeit unterrichtsbezogene Fragen zu stellen und deren Anliegen zu klären. Wir unterstützen, motivieren und schauen, dass der Unterricht für die InklusionsschülerInnen reibungslos verläuft. Unser Angebot„Lerncafe“ bietet die Möglichkeit in einer sehr kleinen Gruppe oder allein zu arbeiten. Die SchülerInnen können sich so besser konzentrieren und bringen sich besser ein. Im „Lerncafe“ haben die SchülerInnen auch die Möglichkeit über ihre individuelle Situation über Schwierigkeiten aber auch über positive Erlebnisse zu sprechen.

Wir sind das Bindeglied zwischen SchülerInnen, SonderpädagogInnen und LehrerInnen und versuchen eine positive Lernatmosphäre für das „Gemeinsamen Lernen“ zu schaffen, denn nur gemeinsam sind wir stark!